Direkt zum Seiteninhalt
Umbauanleitungen > Nützliches

Türverkleidung VORNE ausbauen


Die hier gezeigten Handgriffe können in dieser oder Ähnlicher Form auch auf den Mazda6GH übertragen werden! Beim Mazda6 GG / GY PreFacelift befindet sich hingegen nur ein "dicke" Schraube in der Griffmulde. Ansonsten ist auch dort das Vorgehen gleich


BEVOR IHR ABER BEI GEHT:
Ideal solltet Ihr eine Außen- und Materialtemperatur ÜBER 10 Grad haben. Sollte dies NICHT der Fall sein, kann es passieren, dass das Plastik der Verkleidung bricht oder splittert!



Benötigtes Werkzeug:
- Mittlerer Kreuzschraubendreher.
- kleiner Schlitzschraubendreher oder Nasenzange.
- Klipsentriegeler (wenn vorhanden! Legt Euch ein paar Ersatz-Klipse bereit!!!) / Spaltkeil aus Kunststoff.

ZURÜCK!


So gehe ICH vor:





Als erstes löst die Spiegeldreiecke. Diese hintergreifenund mit einem festen Rück in den Innenraum ziehen.

Ich lasse diese dann meistens baumeln.





Damit ich es nicht vergessen (passiert Vielen!), löse ich nun die Einstiegsbeleuchtung ab und löse die dort "versteckte" Schraube!





In welcher Reihenfolge Ihr vorgeht bleibt Euch naklar überlassen! Ich löse nun die Abdeckung des Inneren-Türöffners uns löse dort die Schraube. Ich löse übrigens NICHT den Türöffner von seine Seilen, sondern drehe ihn anschließen durch die Öffnun raus beim abnehen der Tür!





Nun öffne ich vorsichtig mit einem schmalen Schraubendreher oder Plastikkeil die Abdeckung vom Zuggriff. Darunter befinden sich zwei "dicke" Schrauben, die auch gelöst werden müssen.





Auf der Fahrerseite ist übrigens nur eine Schraube  wie beim PreFacelift in der Griffmulde !









Nun könnt Ihr im vorderen Bereich unter die Verkleidung greifen und diese mit einem festen Ruck abziehen. Sollte Ihr da nicht weit genug mit den Finger drunter kommen, dann nutzt bitte einen Plastikspartel wie im Bild z.B.!

Anschließend rundum die Verkleidung abziehen / lösen.

Ist die Verkleidung gelöst, könnt Ihr diese nach oben aus dem Fensterschaft ziehen. Dreht nun den Inneren-Türöffner vorsichtig durch das Loch und lasst ihn einfach hängen.
Denkt aber  daran, dass die Anschlüsse für die Fensterheben noch dran sind. Dazu drehe ich die Verkleidung so, dass ich die Stecker sehen kann und drücke dann mit einer Nasenzange oder einem dünen Schraubendreher die Arretierung ein und zeieh diese raus!





Tja, das passiert immer wieder! Fragt mal in der Werkstatt, wie viele die davon so im Jahr "verballern"! :-)

Wo ich Ersatz bekommt, erfahrt Ihr bei mir unter Tipps & Trick!

ZURÜCK!

Nach Oben!

Zurück zum Seiteninhalt